02. April
03. April
04. April
05. April
06. April
07. April
08. April
09. April
Die Berichte der einzelnen Fahrtage können über das Datum aufgerufen werden

Frühjahrsradtour 2011

Ruhrtalradweg mit Anlauf

Magdeburg - Elbe - Nienburg - Harz - Allendorf - Fritzlar - Eder - Winterberg - Ruhr - Bochum

Datum: 02. bis 09. April 2011
Gesamtstrecke: 645 km
view_list Startseite
home home
map Karte
insert_photo Profil
In den letzten Jahren ist der Ruhrtalradweg von der Ruhrquelle bei Winterberg bis zur Mündung in den Rhein als Radweg ausgezeichnet worden. Die Abschnitte im Ruhrgebiet sind uns bekannt, aber der Weg am Oberlauf ist Neuland und das fehlt noch in unserer Agenda. Der Ruhrtalradweg mit einer Länge von 240 km ist aber für eine Wochentour zu kurz. Dann haben wir uns überlegt, dass für den Weg einen Anlauf nehmen. Als Startpunkt für eine Wochenetappe haben wir Magedeburg gewählt.
Die ersten 1 1/2 Tage verliefen ohne größere Steigungen, bis wir Thale erreichten und den Harz über das Selketal gekreuzt haben.
Wir radeln dann weiter in Südwestlicher Richtung. Danach nahm das Auf und Ab aber kein Ende. In Bad Soden/Allendorf sind wir an der Werra wieder ganz unten angelangt. Dann führt unser Weg wieder quer zu den Tälern über die Berge bis wir bei Cuxhagen an die Fulda gelangen. Die höchste Erhebung dieser Radtour im Sauerland steht und dann noch bevor, bis wir ganz oben die Ruhrquelle erreichen.
Wir kamen durch Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Hessen. Wir sind auf alte Industrieanlagen der der DDR-Zeit gestoßen, und wir haben viele kleine Orte mit prängenden Fachwerkgebäuden durchfahren. Bis zum Ruhrtalradweg haben wir weniger bekannte Radfahrstrecken in bergigem Umfeld ausgewählt, während die meisten Radler steigungsarme Flussradweg vorziehen. Das Wetter war durchwachsen; zuerst hatten wir warme Frühlingstage und kurze Hosenwetter; in den letzten Tagen wurde es bedeckter und es regnete auch. Oben im Sauerland war es wieder sonnig, und Schnee gab es auch noch.